BRIGITTE EMPFIEHLT: DIESE FRISUREN STEHEN FRAUEN AB 40 JAHREN

Welche Frisur passt zu Frauen ab 40? Die Antwort ist simpel: Trage genau den Haarschnitt, den du möchtest. Es gibt keinen festgelegten Stil für ein bestimmtes Alter, sei es 40, 50 oder 60. Laut der BRIGITTE, entscheiden sich viele Frauen in den 40ern für kürzere Haare. Die Frauenzeitschrift betont jedoch, dass das nicht zwingend bedeuten muss, dass du es auch tun musst.

In diesem Artikel findest du eine Auswahl an Haarschnitten, die von Frauen in Deutschland ab 40 Jahren häufig getragen werden. Lass dich inspirieren und finde die perfekte Frisur, die deinen Typ optimal zur Geltung bringt.

Laut BRIGITTE: Menschen jeden Alters können Kurzhaarfrisuren tragen

Mit dem Eintritt in die 40er scheint der Kurzhaarschnitt zum neuen Standard zu werden. Die Zeiten der langen, im Wind wehenden Mähne sind vorbei, und praktische Frisuren gewinnen an Bedeutung. Diese sind oft einfacher und schneller zu stylen. Aber bedeutet das, dass Frauen mit 40 plötzlich mehr unter Zeitdruck stehen als mit 39? Nicht wirklich.

Oft steckt hinter dem radikalen Schnitt die Vorstellung, dass lange Haare ab einem gewissen Alter nicht mehr angemessen sind, weil sie eher mit jungen Menschen assoziiert werden. Der Experte Philipp Zilse von Marlies Möller ist anderer Meinung und betont gegenüber BRIGITTE : „Kurze Haare können sowohl jünger als auch älter wirken. Entscheidend ist, wie die Frisur getragen wird und welcher Typ man ist. Letztlich hängt es immer von der Frau ab – ihrem Kleidungsstil und ihrer Art, sich zu stylen.“

Viele Promis ab 40 tragen lange Haare

Kurzhaarfrisuren sind nicht nur etwas für Frauen über 40, und lange Haare sind nicht nur für die Jüngeren reserviert. Prominente wie Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Meryl Streep, Salma Hayek, Sandra Bullock, Jennifer Garner, Jennifer Lopez, Mariah Carey, Shakira und Christina Aguilera zeigen eindrucksvoll, dass lange Haare auch jenseits der 40 wunderbar aussehen können.

Gleichzeitig zeigt Sängerin Pink seit Jahren, dass kurze Haare in jedem Alter fantastisch aussehen können, vorausgesetzt, sie passen zum individuellen Stil. Wichtig ist, dass der Haarschnitt das Gesicht vorteilhaft betont – ein Pony kann beispielsweise eine hohe Stirn kaschieren, und ein Seitenscheitel harmoniert gut mit ovalen und länglichen Gesichtsformen. Hier kommen 8 Frisuren, die laut BRIGITTE viele Frauen ab 40 Jahren tragen:

1. Pixie-Cut

Der Pixie-Cut ist kurz, unkompliziert zu stylen und äußerst praktisch. Seit Jahrzehnten ein zeitloser Klassiker, verleiht er jeder Frau einen Hauch von französischem Charme. Dieser Kurzhaarschnitt ist nicht nur bei Frauen über 40 beliebt, sondern findet auch bei jüngeren Generationen großen Anklang – schließlich schätzt jeder eine pflegeleichte Frisur. Der Pixie-Cut hebt die natürlichen Gesichtszüge hervor, sodass ein schönes Gesicht noch mehr zur Geltung kommt. Besonders bei runden oder ovalen Gesichtern mit markanten Akzenten kann dieser Schnitt die ideale Wahl sein.

2. Bob

Wenn du eine etwas längere Frisur bevorzugst, könnte der klassische Bob genau das Richtige für dich sein. Egal ob in Stufen geschnitten oder auf einer Länge – dieser kinn- bis schulterlange Schnitt verleiht deinem Look Charme. Der Bob rahmt das Gesicht sanft ein und hebt gleichzeitig deinen Hals und deine Schultern hervor. Zudem bietet er genug Länge, um die Haare zusammenzubinden oder hochzustecken. Besonders bei glattem Haar ist dieser Stil sehr vorteilhaft.

3. Bixie

Du fragst dich vielleicht: „Was genau ist ein Bixie?“ Der Bixie ist eine spannende Kombination aus Pixie Cut und Bob. Man könnte denken, dass es sich dabei einfach um einen kinnlangen Bob handelt, aber das ist nicht der Fall. Der Bixie liegt in der Länge zwischen dem Pixie Cut und dem kinnlangen Bob und bietet somit eine einzigartige, stilvolle Option. Er verleiht dir einen Hauch von französischem Flair, ohne so extrem kurz zu sein wie ein Pixie Cut. Vor allem lockiges Haar kommt mit diesem Schnitt besonders gut zur Geltung.

Noch mehr Frisuren-Inspiration für dich:

4. Monica Cut

Der berühmte Rachel Cut ist ein echter Klassiker, der Frauen jeden Alters gut steht. Doch wir sollten auch Monicas Look aus den ersten beiden Staffeln nicht vergessen. In der Serie ist Monica zwar erst Ende 20, aber ihr ikonischer gestufter Bob-Schnitt aus den Neunzigern, kombiniert mit einem schrägen Pony, passt perfekt zu Frauen jeden Alters. Ein wichtiges Element dieses Stils ist der dezente Pony, heutzutage als Curtain Bangs bekannt. Diese ins Gesicht fallenden Strähnen verleihen dem Look eine jugendliche Frische.

5. Vertical Cut

Gerade hat man sich an den neuesten Trend-Haarschnitt gewöhnt, da taucht schon der nächste auf. Der aktuelle Favorit vieler ist der Vertical Cut. Dieser Bob ist so benannt, weil die Haare am unteren Ende exakt vertikal geschnitten werden. Das bedeutet: keine Stufen, keine Curtain Bangs, sondern ein gleichmäßiger Schnitt auf einer Höhe. Diese Frisur eignet sich besonders gut für glattes Haar. Für welliges oder lockiges Haar sind hingegen die kommenden Stufenschnitte vorteilhafter.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

6. Frisur mit Pony

Der Pony ist ein zeitloses Element, das sowohl geliebt als auch gehasst wird und in zahlreichen Varianten auftritt. Ein voller Pony kann ein langes Gesicht verkürzen, während ein kurzer Pony, der auf mittlerer Stirnhöhe endet, einen Hauch von französischem Charme verleiht. Dann gibt es noch die verschiedenen Formen von fransigen Ponys. Curtain Bangs zum Beispiel sind eine längere Version des fransigen Ponys und können im Stil von Brigitte Bardot für eine zeitlose Eleganz sorgen. Darüber hinaus haben Ponys die Fähigkeit, das Gesicht optisch zu verjüngen.

7. Hush Cut

Wenn du einen etwas rebellischeren Look bevorzugst, könnte der Hush Cut genau das Richtige für dich sein. Dieser Haarschnitt zeichnet sich durch viele Stufen aus und eignet sich sowohl für welliges als auch für glattes Haar. Es ist jedoch wichtig, dass genügend Haar vorhanden ist, um den Look optimal zur Geltung zu bringen. Wenn du feines Haar hast, könnte ein gerader Schnitt wie der Vertical Cut besser geeignet sein.

8. Butterfly Cut

Der Butterfly Cut bietet lautet BRIGITTE eine großartige Möglichkeit, lange Haare durchzustufen und einen schönen Übergang zu schaffen. Die Grundprinzipien ähneln dabei dem Hush Cut. Wenn du lange, feine Haare hast, könntest du auch den Vertical Cut verwenden, allerdings setzt du hier weiter unten an. Ein gerader Schnitt lässt die Haare voller und gesünder wirken. Mit dem Butterfly Cut hingegen kannst du die natürlichen Wellen deiner Haare betonen und für mehr Volumen sorgen.

>>> Wie so ein Butterfly Cut aussieht und wie man ihn selbst schneidet, erfährst du hier.

2024-06-11T10:49:08Z dg43tfdfdgfd