SCRUNCHIES NäHEN: LEICHTE SCHRITT-FüR-SCHRITT-ANLEITUNG

Wer lange Haare hat, kann eigentlich nie zu viele davon haben: Haargummies. Seit einigen Haaren sind auch die großen Stoffgummies wieder zurück: die Scrunchies. Die sind besonders bequem zu tragen und außerdem ein schickes Accessoire. Die eignen sich auch als DIY-Projekt! Hier eine easy Anleitung zum Schrunchies nähen.

Was benötigt ihr zum Nähen von Scrunchies?

Wer regelmäßig näht, wird vermutlich alle Materialien bereits zu Hause haben. Die runden Haarbändiger sind zudem eine tolle Möglichkeit, um Stoffreste aufzubrauchen – vielleicht passend zum DIY-Oberteil oder zur selbstgenähten Tasche?

・Nähmaschien

・Stoffreste (30-50 cm lang)

・Stoffklammern

・Stoffschere

・Faden

・Gummiband

・Sicherheitsnadel

Schritt für Schritt zum DIY-Scrunchie

Die Anleitung richtet sich an alle mit Näherfahrung. Wie ihr den faden in die Maschine bekommt usw. wird hier nicht erklärt.

Schritt 1: Zunächst wird der Stoff zurecht geschnitten. Da kommt es natürlich darauf an, wie groß das Accessoire werden soll – für Erwachsene oder Kinder, dickes Haar oder eher dünn. Für einen großen Scrunchie könnt ihr etwa 50x10 cm ausschneiden, für einen kleinen 30x10 cm.

Schritt 2: Klappt den Stoff entlang der Längsseite mittig aufeinander. Die schöne Stoffseite, die am Ende außen sein soll, muss innen sein.

Schritt 3: Bevor ihr zusammennäht, markiert ihr mit Stoffklammern an beiden Enden mehrere Zentimeter mit Stoffklammern (so etwa 4 cm).

Schritt 4: Nun macht ihr eine Naht, die Enden bleiben ab den Klammern offen.

Schritt 5: Dreht den Stoff nun auf rechts und legt die beiden Enden aufeinander.

Schritt 6: Fixiert das Ganze mit Stoffklammern und näht die Kante zusammen.

Schritt 7: Nun klappt ihr die Naht nach innen in das Scrunchie.

Schritt 8: Jetzt fehlt noch das Gummiband. Schneidet ein etwa 20 m (je nach Größe des Stoffes) langes Stück ab und fädelt es mit einer Sicherheitsnadel in den Stoffschlauch. Damit euch das Ende nicht hineinrutscht, könnt ihr es mit einer Klammer fixieren – lasst aber auch ein Stück draußen.

Schritt 9: Für das Gummiband habt ihr zwei Möglichkeiten. Ihr könnt quick and dirty schnell einen Knoten machen oder die Enden mit der Nähmaschine zusammennähen.

Schritt 10: Nun schiebt ihr das Gummiband rein und vernäht noch die offene Stelle. Das könnt ihr mit der Maschine machen oder mit ein paar schnellen Stichen per Hand. Und dann kann das neue Stück schon ins Haar.

Wer Übung im Nähen hat, kann so ein Scrunchie ist etwa 10 bis 15 Minuten nähen. Wenn ihr schon mal dabei seid, könnt ihr gleich mehrere machen, denn Stoffreste haben Nähfans ja meistens mehr als genug. Ihr könnt beispielsweise Baumwolle, Jersey oder Seide verwenden.

Kleines Extra für Scrunchies

Vor ein paar Tagen habe ich im Zeitungsladen eine Kinderzeitschrift durchgeblättert und was Cooles entdeckt: ein Scrunchie-Geheimfach. Dafür wurde bei der ersten Naht ein etwa 3 cm langer Mini-Reißverschluss eingenäht. Den sieht man am Ende gar nicht und so entsteht ein kleines Geheimversteck. Vor allem für Kinderscrunchies doch echt ein süßes Extra.

Wie ihr euch dann schnell einen Morgenmuffeldutt damit macht, zeigen euch unsere Kolleg*innen von desired in dem Video.

» Video ansehen:5 Hair Accessoires_AD_Final.mp4

Quiz: Erkennst du die Kult-Süßigkeiten der 90er?

Frage 1 von 12

Hmm, lecker PEZ! Kennst du sie noch?

A) Ja

B) Nein

2024-07-10T12:49:08Z dg43tfdfdgfd